Vom 9.Februar 2019 bis zum 15.Februar 2019 war im Rahmen der „Fact Finding Mission“ des DAAD eine Delegation der Alice Salomon Hochschule und der Wannseeschulen zu Gast in Gambia.

Aus dem Bereich Physiotherapie der ASH waren Prof. Heidi Höppner und Petra Kühnast dabei, aus dem International Office Irene Gropp, aus der Forschungsabteilung Jana Ennullat und aus dem Bereich Ergotherapie der Wannseeschulen Saskia Buschner und Ellena Ossola.

Ziel des Aufenthaltes war es, die Lehr- und Lernkooperationen aufzubauen und strukturell zu festigen. Prof. Ousman Nyan (Foto 1, Zweiter von rechts: Dean of School of Medicine & Allied Health Sciences) und Professor Dr. Faqir Muhammad Anjum (Foto 1, Mitte: Vice Chancellor der UTG) namen sich Zeit für einen Austausch mit der deutschen Delegation.

Während der intensiven Arbeitswoche lernte die deutsche Delegation die einzige physiotherapeutische Abteilung und Ausbildungsstätte der University of The Gambia (UTG) am Edward Francis Small Teaching Hospital (EFSTH) kennen. Besonders beeindruckend war die therapeutische Aufbauarbeit von Mr Samba Bah (Foto 1, Dritter von rechts: Head of Physiotherapy Department) und Ms Penda Sidibeh (Foto 1, Fünfte von rechts). Unter schwierigen Bedingungen leisten die beiden hochqualifizierten Physiotherapeut_innen Pionierarbeit in dem westafrikanischen Land. Dabei arbeiten sie eng mit der einzigen Orthopädiewerkstatt des Landes zusammen, die Prothesen für ganz Westafrika herstellt. Der Werkstattleiter Gabriel „Gabu“ Jarju gab wertvolle Einblicke in seinen Arbeitsalltag (Foto 2&3).

Fotos: Petra Kühnast

2019-05-26T17:35:54+00:00