Elena Ossola

Ergotherapeutin, Lehrerin, Gestalt- und Integrative Therapeutin (EAG/FPI), Diplom-Supervisorin, zertifizierte Mediatorin

Ergotherapieschule, Raum 115

Telefon: (030) 806 86 – 206

Arbeitsschwerpunkte

  • Professionelle Beziehung im ergotherapeutischen Handlungsfeld aufbauen und gestalten

  • Beraten und unterstützen – Krankheit und soziales Umfeld

  • Neurophysiologische/neuropsychologische Behandlungsverfahren bei Kindern

  • Praxisbegleitung: Pädiatrie, Psychosozialer Bereich, Arbeitstherapie

Veröffentlichungen

  • Kultursensibilität – oder „Fremd ist der Fremde nur in der Fremde“
    Ossola, E. (2011)
    In: Ergotherapie & Rehabilitation, 06/2011

  • Kultursensibles Handeln in der Ergotherapie – ein Schulprojekt
    S.; Dünnwald, U.; Langer, I.; Ossola,E. (2009)
    In: Ergotherapie & Rehabilitation, 04/2009

  • Kultursensibles Handeln in der Ergotherapie
    Buschner, S., Dünnwald, U. Langer, I.; Ossola, E. (2009)
    Modul für den Unterricht in Gesundheitsberufen
    Robert Bosch Stiftung

  • Genderaspekte in der Integrativen Terapie: Auf dem Weg zu einer geschlechtssensiblen Therapie und Beratung
    Gahleitner, S.B., Ossola, E. (2007)
    In: Sieper, J., Orth, I.:
    Neue Wege Integrativer Therapie
    Klinische Wissenschaft, Humantherapie, Kulturarbeit. Bielefeld/Locarno: Edition Sirius, S. 406-447

  • Beratung – Counselling – Supervision
    Ossola, E. (2004)
    Materialien zu Entwicklungen und Perspektiven von Theorie und Praxis der Beratungspsychologie im deutsch- und im englischsprachigen Raum
    Diplomarbeit an der Vrije Universiteit Amsterdam, Diplomstudiengang Supervision

  • Integrative Bewegungstherapie mit Patientinnen und Patienten einer Entzugsstation betrachtet unter dem Aspekt des Konzeptes „Die vier Wege der Heilung“
    Ossola, E. (2002)
    In: Integrative Bewegungstherapie, 1/2002, S. 10-23

     

Zurück zur Übersicht