Studium Physiotherapie (B.Sc.) 2018-12-05T17:13:41+00:00
Laden...

Physiotherapie B.Sc.

Durch die Einführung einer Modellklausel ist in Deutschland seit 2009 der Erwerb der beruflichen Qualifikation als Physiotherapeut/in auch im Rahmen eines Studiums möglich. Der primärqualifizierende Studiengang in Kooperation mit der Alice Salomon Hochschule (ASH) besteht seit 2011. Er integriert die staatliche Anerkennung als Physiotherapeut/in und schließt mit dem europaweit eingeführten akademischen Titel Bachelor of Science (B.Sc.) ab.

Das Studium beginnt jeweils im Oktober und findet sowohl an der Alice Salomon Hochschule Berlin, als auch an den Wannseeschulen und in verschiedenen Einrichtungen der Gesundheitsversorgung statt.

Die Wannseeschulen sind mit der Schule für Physiotherapie und der Schule für Ergotherapie Studienstandort der Hochschule. Hier werden unter anderem die praxisbezogenen Studienanteile vermittelt. Neben vielfältigen Werkstätten und Trainingsräumen steht dafür auch ein modern ausgestattetes Lernlabor mit einem Krankenzimmer, einem Badezimmer und einem Wohnzimmer zur Verfügung. Hier können die Studierenden diverse berufliche Alltagssituationen in realitätsnaher Umgebung üben und damit den Theorie-Praxis-Transfer unterstützen.

KONTAKT

Pamina Imbery
Sekretariat
T.   (030) 806 86 – 300
F.   (030) 806 86 – 301 physio@wannseeschulen.de

DOWNLOAD FLYER

Den Studierenden wird durch eine berufsqualifizierende und interdisziplinär ausgerichtete Lehre eine breit angelegte, wissenschaftlich fundierte Qualifikation ermöglicht, die zur Ausübung des Berufs im Tätigkeitsfeld der Physiotherapie befähigt. Außerdem wird ein Zugang zu weiterführenden akademischen Qualifikationen eröffnet.

Weiter soll das Studium die Absolvierenden dazu befähigen, die Professionalisierung der Berufe aktiv und interdisziplinär im Wandel des Gesundheitssystems mitzugestalten. Dieses reicht von einer neuen Praxis und Evaluation wissenschaftlich basierter Therapie bis hin zur Übernahme neuer Aufgaben und Rollen in Gesundheitsversorgung und Gesundheitsförderung.

Das Studium befähigt Studierende:

  • die Aufgaben und den Wandel im Gesundheitssystem aktiv mitzugestalten und wissenschaftsbasiert zu begleiten
  • das eigene berufliche Handeln evidenzbasiert auszurichten, wissenschaftlich reflektieren und weiterentwickeln zu können
  • sich berufspolitisch für eine größere Handlungsautonomie der Therapieberufe und die Weiterentwicklung ihrer Berufsfelder einzusetzen
  • sich der ökonomischen, rechtlichen und politischen Rahmenbedingungen der Berufsausübung und seiner Veränderungsmöglichkeiten bewusst zu werden

Die Module des Studienganges erstrecken sich sowohl auf das fachspezifische physiotherapeutische Handlungsfeld als auch auf interdisziplinäre Inhalte gemeinsam mit den Studierenden der Studienrichtung Ergotherapie. Inhalte sind beispielsweise:

  • Wissenschaftliches Arbeiten
  • Qualitative und quantitative Forschungsmethoden
  • Evidenzbasierte Physio- / Ergotherapie
  • Gesundheits- und Rehabilitationswissenschaften
  • Management in Gesundheitseinrichtungen
  • Kommunikation und Interaktion
  • Körperfunktionen und -strukturen
  • Praktische Studienphasen

Weiterführende Informationen wie z.B. Modulbeschreibungen und Musterstudienplan bietet die aktuelle Studien- und Prüfungsordnung des Studiengangs. (Gültig ab 27.01.2015).

Der primärqualifizierende Studiengang bietet als Präsenzstudium mit integrierten praktischen Studienphasen eine kontinuierliche Verzahnung von Theorie und Praxis.

  • bis zum 6. Semester: theorie- und praxisbezogenes Studium, berufsbezogene und grundständige Ausbildung auf Hochschulniveau, Vorbereitung auf das Staatsexamen
  • bis zum 6. Semester: Praktische Studienphasen, auch in der vorlesungsfreien Zeit
  • Ende des 6. Semesters: Ablegen des Staatsexamens
  • Ende des 7. Semesters: Studienabschluss durch Bachelor-Arbeit und -Kolloquium sowie individuelle Profilbildung durch Wahlmodule und Projekt.

Präsenz-, Praxis- und Selbstlernphasen wechseln einander ab:

  • Präsenzphasen: Erwerb theoretischer und methodischer Grundlagen, Reflexion und Analyse der praktischen Erfahrungen
  • Praxisphasen: Erlernen, Einüben und Reflektieren berufspraktischer Fähigkeiten und Fertigkeiten
  • Selbstlernphasen: Vor- und Nachbereitung der Lehrveranstaltungen, eigenständige Vertiefung der erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten, Prüfungsvorbereitung

Die praktischen Studienphasen finden in enger Zusammenarbeit mit den Kliniken (Mitgliedshäusern) der Wannseeschulen und anderen medizinischen Facheinrichtungen statt.

Die Studierenden sammeln als angehende Therapeuten/innen erste Erfahrungen im späteren Berufsfeld und werden schrittweise an die eigenverantwortliche Arbeit mit Patienten/innen herangeführt.

Dabei unterstützen die Lehrenden der Wannsee-Schule die Lernenden intensiv und stehen in engem Kontakt mit den Mitarbeitern/innen der Praxisstellen.

Abgestimmt auf die theoretischen und praktischen Lehrveranstaltungen erfolgen die Praktischen Studienphasen in vier Abschnitten in den klinischen Fachgebieten:

  • Traumatologie und Orthopädie
  • Innere Medizin und Frauenheilkunde
  • Neurologie und Pädiatrie
  • Psychiatrie und Geriatrie

Es handelt sich um ganztägige Praxiseinsätze, die sich auf die vorlesungsfreien Zeiten erstrecken.

Die Wannseeschulen kooperieren derzeit mit 15 Krankenhäusern in Berlin. Darüberhinaus stellt die Physiotherapieschule die praktische Ausbildung in allen klinischen Fachbereichen zusätzlich mit weiteren Kooperationspartnern sicher.

Die Modularisierung des Studienangebots und die Bewertung der Studienleistungen nach European Credit Transfer System (ECTS) gewährleistet eine Transparenz für andere Hochschulen im In- und Ausland und fördert die Mobilität der Studierenden.

Es besteht die Möglichkeit nach Absprache innerhalb des Studiums eine Praktische Studienphase im Ausland zu absolvieren. Weitere Informationen bietet der jeweilige Leitfaden zum Auslandspraktikum im PQS für den Bereich Physiotherapie sowie das International Office.

In der primärqualifizierenden Studienform Physiotherapie / Ergotherapie wird im 6. Semester der Regelstudienzeit das Staatsexamen gemäß der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Physiotherapeut/innen (PhysTh-APrV) abgelegt.

Mit erfolgreichem Bestehen wird die staatliche Anerkennung und damit die Berufserlaubnis erlangt.

Im 7. Semester werden durch das Verfassen einer fachspezifischen Bachelorarbeit die erworbenen wissenschaftlichen Kenntnisse sowie die Fähigkeit zu deren Anwendung nachgewiesen. Mit erfolgreichem Abschluss der primärqualifizierenden Studienform erhalten die Studierenden den europaweit eingeführten akademischen Titel ‚Bachelor of Science’. Dieser Titel steht für eine fachlich breite und wissenschaftlich fundierte Ausbildung, die mit Abschlüssen anderer europäischer Länder vergleichbar ist.

Neben den Immatrikulations- und Rückmeldegebühren der ASH sind im Monat 60 Euro an die Wannsee-Schulen zu entrichten. In diesem Betrag sind die Kosten für Material, Skripte, etc. enthalten. Fahrgelder zu Praxisstellen, Exkursionen, Betriebsbesichtigungen sind nicht enthalten.

Hinweise zur Finanzierung des Studiums erhalten Sie bei der allgemeinen Studienberatung der ASH (https://www.ash-berlin.eu/studium/beratung-unterstuetzung/allgemeine-studienberatung/) sowie beim BAföG-Amt (https://www.bafög.de/).

ECKDATEN DES STUDIUMS

Abschluss

Physiotherapeut/in B.Sc.

Dauer

7 Semester

Ausbildungsform

primärqualifizierender Studiengang

Umfang

in Vollzeit

Start

1. Oktober

Bewerbung

bis 15.07.
an der Alice Salomon Hochschule