Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe 2018-12-04T18:07:26+00:00

Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe

Das Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe ist ein anthroposophisches Akutkrankenhaus und akademisches Lehrkrankenhaus der Charité mit 358 Betten. In 14 Fachabteilungen decken wir ein breites Spektrum medizinischer Versorgung ab und leisten mit ca. 13.750 Patienten jährlich unseren Beitrag zur Grund- und Regelversorgung in Berlin. Havelhöhe liegt auf einem 18 ha großen, parkähnlichen Grundstück oberhalb der Havel, umgeben von Wald, Wiesen und Feldern.

Pflege, die gut tut

Dem seelischen Befinden der Patienten ebenso viel Gewicht zu geben wie dem körperlichen – das unterscheidet Havelhöhe von vielen anderen Kliniken. Unsere medizinischen Fachbereiche sind Onkologie, Gastroenterologie, Kardiologie, Diabetologie, Pneumologie, Palliativmedizin, Geriatrie, Psychosomatische Medizin und Psychosomatik, Suchtmedizin, Chirurgie und Plastische Chirurgie, Gynäkologie und Geburtshilfe, Anästhesie, Interdisziplinäre Intensivmedizin und Integrative Schmerzmedizin. Havelhöhe ist ein von der Deutschen Krebsgesellschaft zertifiziertes Onkologisches Zentrum in den Bereichen Gynäkologie, Brust-, Lungen- und Darmkrebs.

Wir bieten unseren Patienten eine ganzheitliche Versorgung, die schulmedizinische Diagnostik und Therapie mit vielfältigen Ansätzen der Anthroposophischen Medizin verbindet. In der Anthroposophischen Medizin hat die Pflege besonderen Stellenwert. Sie leistet mit eigenen Therapien einen wichtigen Beitrag, um die Selbstheilungskräfte der Patienten zu aktivieren und ihre Lebensqualität zu verbessern.

Mitverantwortung für das Wohl der Patienten

In Havelhöhe wird eine interprofessionelle Führungskultur gepflegt. Bereichsübergreifende Gremien, sogenannte Verantwortungskreise, bestehend aus Pflegenden, Therapeuten und Ärzten, übernehmen die gemeinsame Verantwortung für die organisatorische, personelle und wirtschaftliche Leitung und Entwicklung.

Auf allen Stationen wird mit mobilen EDV-gestützten Patientendokumentationen gearbeitet. Das schafft eine große Sicherheit für Patienten, Ärzte und Pflegende gleichermaßen und reduziert den administrativen Aufwand, damit mehr Ressourcen für die Versorgung der Patienten bleiben.

Das Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe wird von den Krankenkassen und dem Land Berlin wie andere Krankenhäuser finanziert und steht allen Patienten offen, unabhängig von der Art ihrer Krankenversicherung.

Zum Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe
Zurück zur Übersicht