Evangelisches Johannesstift 2018-12-04T18:01:39+00:00

Evangelisches Johannesstift

Das Wichernkrankenhaus ist ein Fachkrankenhaus für Innere Medizin/Geriatrie und Rehabilitation mit 96 vollstationären Betten und 20 tagesklinischen Behandlungsplätzen. Es ist auf die Behandlung älterer Patienten spezialisiert. Die Besonderheit unseres Angebotes liegt in der Verbindung von Akutbehandlung und Rehabilitation. Unsere umfassende ärztlich-medizinische Diagnostik und Behandlung wie auch die aktivierende Pflege und speziellen Therapien ermöglichen unseren Patienten, zu Hause wieder selbständig und mobil die alltäglichen Anforderungen zu bestehen. Neben einer strukturierten Aufnahme und zielgerichteten Behandlung ist für uns die gute Planung der Entlassung und Nachsorge mit der Bereitstellung aller notwendigen technischen und personellen Hilfen besonders wichtig. Sozialarbeiter und Überleitungspflegekräfte beraten unsere Patienten in allen wesentlichen pflegerischen, sozialen und rechtlichen Fragen.

Zu den selbstverständlichen Aufgaben des Wichernkrankenhauses gehört auch die palliativmedizinische Betreuung, um schwerkranken und sterbenden Patienten Schmerzfreiheit und auch in ihrer letzten Lebensphase eine möglichst gute Lebensqualität zu gewährleisten.

Unsere Arbeit stützt sich auf ein multiprofessionelles Team aus Ärzten, Pflegekräften, Krankengymnasten, Bademeistern, Ergotherapeuten, Logopäden, Neuropsychologen und Klinischen Psychologen, Sozialarbeiter und Überleitungspflegekräfte.

Behandlungsspektrum

Wir behandeln vor allem Patienten mit inneren, neurologischen und orthopädischen Erkrankungen.
Besondere Schwerpunkte sind:

  • Herz-Kreislauf- und Atemwegserkrankungen, z.B. Herzinsuffizienz, Zustand nach Herzinfarkt, chronische Lungenkrankheiten und Stoffwechselkrankheiten wie Diabetes
  • Erkrankungen des Nervensystems, z.B. Schlaganfall, Morbus Parkinson, Nervenlähmungen
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates, z.B. Rheuma, Arthrosen, Osteoporose
  • Behandlung nach chirurgischen und orthopädischen Eingriffen, z.B. nach Schenkelhals- und anderen Knochenbrüchen, nach Amputationen
  • Abklärung und Behandlung von alterstypischen Syndromen wie Sturz/Schwindel, Inkontinenz, Dekubitus, Demenz
  • Palliativmedizin und Schmerztherapie
  • Interdisziplinäres, standardisiertes Wundmanagement
  • Sturzprävention
  • Behandlung von funktionellen Störungen und psychosomatischen Krankheiten älterer Menschen
Zum Evangelischen Johannesstift
Zurück zur Übersicht