Friedrich von Bodelschwingh-Klinik

Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik

Psychiatrische Vollversorgung für Charlottenburg-Wilmersdorf

Die Friedrich von Bodelschwingh-Klinik ist ein psychiatrisches Fachkrankenhaus mit spezialisierten Behandlungsprogrammen für die Bereiche Affektive Störungen, Schizophrenie, Abhängigkeitserkrankungen, Gerontopsychiatrie sowie Angst-, Zwangs- und Traumafolgestörungen. Unter dem einen Dach der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel setzt die Friedrich von Bodelschwingh-Klinik mit 163 stationären und teilstationäre Betten, mit Spezialambulanzen und dem Zentrum für Psychotherapie mit der Traumaambulanz Berlin qualifizierte Akzente in der Versorgung von Menschen mit psychischen Erkrankungen.

Hohe Standards und therapeutische Kontinuität

Konzepte der Behandlung psychiatrischer Krankheitsbilder in der Friedrich von Bodelschwingh-Klinik sind

  • Kontinuität der Ärzte, Psychologen, Pflegekräfte und Therapeuten: Es gibt keine Aufnahmestation mit Weiterverlegen der Patienten nach Entaktualisierung. Die Patienten werden wenn immer es möglich ist, auf der ihrem Krankheitsbild entsprechenden Schwerpunktstation aufgenommen. Eine Weiterbehandlung gegebenenfalls in der Psychiatrischen Institutsambulanz kann in vielen Fällen durch denselben Psychiater erfolgen, wie auf der Station.
  • Hohe fachliche Qualifikation: Jede Ärztin und jeder Arzt der Friedrich von Bodelschwingh-Klinik hat eine psychotherapeutische Ausbildung absolviert oder absolviert gegenwärtig eine psychotherapeutische Ausbildung.
  • Die intensive Fortbildung aller Mitarbeitenden in den Schwerpunkten Depression, Sucht, Schizophrenie und Gerontopsychiatrie (Demenz) ermöglicht eine Behandlung nach den internationalen Standards und den letzten Erkenntnissen der aktuellen Forschung.

Im Zentrum unserer Aufmerksamkeit steht der gesamte Mensch, der in einer Krise Hilfe erfährt. Unser Team ist einer christlich-diakonischen Einstellung verpflichtet.

Zur F. v. Bodelschwingh-Klinik
Zurück zur Übersicht