Anpassungslehrgang 2018-12-06T14:57:00+00:00

Anpassungslehrgang

Sie haben einen Abschluss in der Gesundheits- und Krankenpflege, der in Deutschland nicht anerkannt wird? Sie möchten gerne in der Pflege arbeiten und die volle Anerkennung erhalten?

Im Rahmen unseres – durch das Landesamt für Gesundheit und Soziales – anerkannten Anpassungslehrganges können Sie Ihren Abschluss anerkennen lassen. Innerhalb von 6 Monaten absolvieren Sie 14 Wochen Theorie und 10 Wochen Praxis. Im Rahmen eines Abschlussgespräches können Sie dann Ihre Kompetenzen nachweisen und erhalten auf Antrag bei der Behörde Ihre Berufsanerkennung.

Wir unterstützen Sie bei der Zusammenarbeit mit den Behörden und organisieren Ihnen Ihre Praxiseinsätze.

KONTAKT

Barbara von Kalckreuth
Stellv. Schulleitung
T.   (030) 806 86 – 010
F.   (030) 806 86 – 101 bvk@wannseeschulen.de

BEWERBUNG
DOWNLOAD FLYER

Die theoretischen Inhalte orientieren sich an den Themenbereichen der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für die Berufe in der Krankenpflege (KrPflAPrV) und an den pflegerischen Kompetenzen der EU-Richtlinie. Der theoretische Unterricht erfolgt im Blocksystem an der Wannseeschule. Er beinhaltet neben Seminaren und Vorlesungen zu ausgewählten Themen erfahrungs- sowie subjektorientierte Lehr- und Lernmethoden. Als zusätzliches Angebot bietet die Wannseeschule durchgängige Sprachförderung und einmal wöchentlich Lernbegleitung bzw. -training an.

Die praktische Ausbildung erfolgt in den Mitgliedshäusern der Wannseeschule und gliedert sich in zwei Module à 6 bzw. 4 Wochen. Die Praxisanleitung erfolgt durch Praxisanleiter, die  Praxisbegleitung übernehmen die Pflegepädagogen der Wannseeschule.

Für den Theorie-Praxis-Transfer sowie Praxis-Theorie-Transfer erhalten die Teilnehmer Praxisaufträge, die ihnen helfen, den praktischen Einsatz zu strukturieren.

Ablauf

  • Theorie: 14 Wochen = 560 Stunden
  • Praxis: 10 Wochen = 400 Stunden inkl. 2 Transfertage zur Reflexion
  • Einführungsblock: 6 Wochen mit einschließender Kompetenzprüfung
  • Praktischer Einsatz: 6 Wochen stationär mit Praxisauftrag, einem Transfertag sowie einer praktischen Leistungsüberprüfung
  • Theorieblock: 4 Wochen mit einer mündlichen Beratungsprüfung
  • Praktischer Einsatz: 4 Wochen ambulant mit Praxisauftrag und einem Transfertag
  • Theorieblock: 4 Wochen mit mündlichem Abschlussgespräch

Der Lehrgang kostet 3.000,- Euro.

Finanzielle Unterstützung können Sie über den Härtefallfond  der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales beantragen.

ECKDATEN DER AUSBILDUNG

Abschluss

Gesundheits- und Krankenpfleger/in

Dauer

 6 Monate

Ausbildungsform

schulisch und praktisch

Umfang

in Vollzeit

Start

1. Mai, 1. November

Bewerbung

fortlaufend